Logo TIM Solutions

Versionsupdate: Änderungen in Version 5.10

Überblick:

TIM Solutions arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung der BPM Suite und gewährleistet so die Umsetzung von Innovationen und ständigen Verbesserungen. Dies sind Ihre wichtigsten Vorteile:

  • Bei der Umsetzung von komplexen, mehrstufigen Entscheidungen können Sie die Funktionsfähigkeit direkt simulieren.
  • TIM steigert die Sicherheitsstandards nochmals deutlich.
  • Eine verbesserte Kommunikation innerhalb des Prozesses sorgt für kürzere Durchlaufzeiten.

Epics:

  • Unterstützung von aktuellen Datenbank- und Application-Server-Versionen;
  • Verbesserung der Usability und Erweiterung der allgemeinen Funktionalität;

Neue / verbesserte Funktionen der TIM BPM Suite:

  • JBoss EAP 7.1 und Oracle 12.2 R2 werden nun unterstützt.
  • Ein neues Rollenkonzept mit restriktiveren Zugriffen wurde implementiert.
  • Die Usability der Rules Matrix wurde verbessert und mit einem Simulations-Modus erweitert.
  • Beliebige Filter und Sortierungen können gespeichert und somit wiederverwendet werden.
  • Im Dokumenten-Reiter können nun Verzeichnisstrukturen angelegt werden.
  • Prozess-Instanzen samt aller zugehörigen Informationen können automatisch nach einer beliebigen Zeit aus der Datenbank gelöscht werden.
  • Dokumente können nun direkt im Browser geöffnet werden, ein Herunterladen ist nicht notwendig.
  • Beim Versenden von Notiz-Mails können die Empfänger ausgewählt werden.
  • Diverse Verbesserungen an der Oberfläche;
  • Ein gültiger Lizenz-Key ist nun Voraussetzung für den Start des Servers.

Behobene Fehler:

  • Suchergebnisse konnten nicht nach Excel exportiert werden.
  • Der Scrollbalken im Resources-Tab war nicht sichtbar.
  • Der InstanceArchivationHandler funktionierte nicht in Subprozessen.

Diese Seite nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, wie unter anderem das Schriftbild und einige grafische Elemente.