Neue Features in der TIM v8.0

Jun 6, 2024 | News

Die wichtigsten neuen Features im Überblick

#1 Workflow Design

Mit dem neuen “Workflow Design” wurde ein bereits bekanntes Modul (ehem.: Workflow Repository) komplett neu entwickelt. Sämtliche BPMN 2.0 Prozesse können einfach in TIM eingebunden und mit Automatisierungseigenschaften angereichert werden (z.B. Zeitvorgaben, Events und deren Parameter). Damit ist es jetzt noch leichter Prozessmodelle in dynamische TIM Workflows zu verwandeln. Die Events lassen sich intuitiv per Drag & Drop auf die entsprechenden Aktivitäten einfügen und liegen mit Beschreibungen, Parametern sowie Validierung direkt in TIM vor. Dies führt zu einer massiven Zeitersparnis und verbesserter User Experience beim Designen von Workflows mit TIM. Mit der Zuordnung von vorhandenen Gruppen per Drag & Drop sparen Sie ebenfalls wertvolle Zeit und vermeiden mögliche Fehler.

Hier die wesentlichen Vorteile für Sie:

Sämtliche BPMN 2.0 Prozesse können in TIM importiert werden. Es reicht ein einfacher Export des Prozessmodells (als BPMN- und SVG-Datei) und Sie profitieren direkt von der digitalen Ausführung als Workflow in der TIM BPM Suite.

Workflow Designer profitieren durch die intuitive Auswahl und Beschreibung der Events und Parameter. Durch die hilfreichen Bezeichnungen und Validierung ergeben sich eine bessere Benutzerführung und ein geringerer Zeitaufwand.

Weiterhin können die Automatisierungseigenschaften über Ihr bisheriges Prozessmodellierungstool importiert werden. Falls dann das neue Workflow Design verwendet wird, wird der Workflow “TIM managed” und die Parametrisierung ist direkt in TIM möglich.

#2 Inbound E-Mail Management

Mit dem neuen Modul “Inbound E-Mail Management” können User nun noch einfacher mit der TIM BPM Suite interagieren. Es lassen sich ganz einfach Aufgaben per E-Mail-Antwort erledigen und Prozesse direkt per E-Mail starten. Auch Anhänge, Formularinhalte und Entscheidungen können ganz einfach ohne Login per E-Mail gesendet werden. Die TIM BPM Suite liest diese E-Mail ein, verarbeitet die eingegebenen Informationen und erledigt die entsprechende Aufgabe oder startet einen neuen Vorgang. Eine neue Tracking-Seite enthält übersichtliche Statusanzeigen und Erfolgskontrollen von extern eingehenden E-Mails in TIM. Zuvor gab es diese Möglichkeit ausschließlich für ausgehenden E-Mail-Verkehr.

Von folgenden Vorteilen des Inbound E-Mail Management können Sie profitieren:

Einfache Anbindung von externen Geschäftspartnern in Ihre internen Workflows

User benötigen keinen Zugriff auf den TIM Server (kein VPN oder ähnliches erforderlich)

Einfaches Ausfüllen von Formularen oder Hochladen von Dokumenten via E-Mail

Erhöhter Komfort bei schnell erledigten, aber wiederkehrenden Aufgaben (z.B. Bestätigungen oder Genehmigungen)

Eingehende Mails werden automatisch in TIM verarbeitet und die Absender werden per E-Mail über die Verarbeitung informiert

 

#3 Temporary Task User

Mit der neuen User-Kategorie “Temporary Task User” haben wir eine kostengünstige Möglichkeit für die Zusammenarbeit mit vorübergehenden externen Benutzern geschaffen.

Die wichtigsten Vorteile für Sie im Überblick:

Bestens geeignet zur Integration von Externen, wie z.B. Lieferanten und Kunden, in TIM Workflows

Mehr Sicherheit und Kontrolle in der Zusammenarbeit mit authentifizierten externen Nutzern in TIM

Start von Workflows und Erledigung von Aufgaben auch ohne TIM Login per E-Mail möglich (siehe Inbound E-Mail Management)

Günstigere Lizenzpreise gegenüber regulären TIM User Lizenzen

Zugänge werden automatisch deaktiviert, sobald keine offenen Aufgaben mehr vorliegen

Detailliertere Informationen zur TIM v8.0 finden Sie auch jederzeit in unseren Release Notes.

Sie möchten zukünftig mehr Neuigkeiten wie diese erhalten? Folgen Sie uns gerne auf LinkedIn! Wir veröffentlichen regelmäßig wertvolle Expertenberichte, Veranstaltungshinweise und Brancheninfos. Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden!